Tageselternverein NOK e.V.
Alte Bergsteige 4
74821 Mosbach
Tel: 06261/899928
Fax: 06261/899612
Mail: tageselternverein-nok@t-online.de

Pressemitteilung des Tageselternvereins NOK e.V. (TEV) / 02.03.2020

 

Presse1

 Bild: Stefanie Schwab / Tageselternverein NOK e.V. (TEV) 02.03.2020

Qualifizierte Tagespflegepersonen mit

  1. von links: Frau Nadine Polk (Landratsamt NOK), 3. von links Herr Peter Roos (Landratsamt NOK), 8. von links: Anna Zipf (Soz.-päd. Fachkraft TEV)
  2. von rechts: Michaela Neff (Vereinsvorsitzende Tageselternverein (TEV)), 8. von rechts: Tanja-Siebert-Weiß (Soz.-päd. Fachkraft TEV)

 

Männer auf dem Vormarsch

16 neue Tagespflegepersonen im Neckar-Odenwaldkreis qualifiziert

 

Mosbach, 02.03.2020. Am Montag fand in den Räumlichkeiten des Tageselternvereins Neckar-Odenwald-Kreis e.V. (TEV) gemeinsam mit den Vertretern des Neckar-Odenwald-Kreises die Übergabe der Zertifikate an 16 frischgebackene „Tagesmütter“ und „Tagesväter“ statt.

Zuvor hatten die Kursteilnehmer ein 160-stündiges Qualifizierungsprogramm absolviert, das eine große Bandbreite rund um das Thema Kind abdeckt. Neben grundsätzlichen Themen wie Voraussetzungen für die Tätigkeit als Tagespflegeperson, praxisbegleitende Qualifizierungsmodule und Hospitationen, über pädagogisches Fachwissen rund um Erziehung, Entwicklung & Förderung von Kindern bis hin zu fachspezifischen Inhalten wie Erste-Hilfe am Kind, rechtlicher Rahmen, Vorschriften zur Hygiene oder Informationen zur Prävention und Umgang mit dem sensiblen Thema Sexueller Missbrauch. Den Höhepunkt findet der Qualifizierungskurs in einer selbst erarbeiteten und erstellten Konzeption. Jede/r Teilnehmer stellt seine/ihre pädagogische Präsentation im Abschlusskolloquium vor. Themenvielfalt gab es auch hier: von „Tiere in der Tagespflege“ über „Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien bei Kindern“ bis hin zu „Backen mit Kindern“.

Den Abend eröffnete Frau Michaela Neff als 1. Vorstandsvorsitzende des Tageselternvereins Neckar-Odenwald-Kreis e.V. (TEV) und hob das Engagement der künftigen Tageseltern vor. Zunächst begrüßte sie die Vertreter des Landratsamtes Neckar Odenwaldkreis Herrn Peter Roos und Frau Nadine Polk, mit denen die Zusammenarbeit immer sehr professionell und auf Augenhöhe sei.

Frau Michaela Neff betonte in ihrer Rede nachdrücklich, dass es für Eltern eine bereichernde Alternative sei, wenn es um die Kinderbetreuung gehe. Jedes Kind habe andere Ansprüche und deshalb sei es so gut, wenn es möglichst viele Kinderbetreuungskonzepte gebe: ob nun der klassische Kindergarten, eine Tagesmutter/Tagesvater oder der Kinder-TigeR (Tagespflege in anderen geeigneten Räumen). Besonders freute sie sich über die große Anzahl von 16 neuen Tageseltern. Das sei seit Jahren die größte Gruppe, die es gab. Darunter – und darüber freute sich besonders Herrn Peter Roos als Stellvertretender Fachbereichsleiter und Leiter des Geschäftsbereiches Jugendhilfe im Landratsamt (NOK) – eben auch drei Tagesväter.

Einig waren sich Michael Neff (TEV) und Peter Roos (NOK), dass es eben wichtig sei, eine Vielfalt an unterschiedlichen Betreuungskonzepten im Angebot zu haben. Herr Peter Roos schloss seine Rede mit den Worten, dass er ja etwas neidisch auf die Zeit sei, die die Tageseltern mit diesen „kleinen, wunderbaren Wesen“ verbringen dürften. Er selbst erinnere sich ausgesprochen gerne an seine Zeit mit seinen Kindern.

Danach empfingen die Tageseltern stolz ihre Urkunde und das Zertifikat als „Qualifizierte Tageselternperson“ – überreicht von Peter Roos (NOK) & Michaela Neff (1. Vorstandsvorsitzende des TEV).

Abgerundet wurde der Abend durch einen kurzweiligen Vortrag der engagierten sozialpädagogischen Fachkräfte Frau Tanja Siebert- Weiß & Frau Anna Zipf und den Fachreferentinnen Frau Ingrid Stephan-Stark, Frau Simone Nossek-Gremminger und Frau Karin Scherer, die mit einem literarischen Vortrag die Kinder mit sich entwickelnden Blumenzwiebeln verglichen.

Interessierte Leser können sich gerne mit ihren Fragen zur „Qualifizierung zur Tageselternperson“ an den Tageselternverein Neckar-Odenwald-Kreis e.V. unter Tel. 06261/899928 oder an das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Frau Nadine Polk unter der Tel. 06261/84-2106 wenden.